Garten & Energie

Kräuter: Alles rund um den eigenen Kräutergarten

Ein Kräutergarten riecht gut und es macht großen Spaß , die eigenen Kräuter vom Balkon oder aus dem Garten zum Verfeinern von Speisen zu verwenden. Alles rund um den eigenen Kräutergarten und zum Thema Aussaat gibt es hier.

Mit dem eigenen Kräutergarten kann man das ganze Jahr über feine Kräuter für Tees und Gerichte verwenden. SN/unsplash
Mit dem eigenen Kräutergarten kann man das ganze Jahr über feine Kräuter für Tees und Gerichte verwenden.

Wann und wo kann ein Kräutergarten angelegt werden?

Ab März kann man sich an das Projekt Kräutergarten wagen und den Garten bzw. den Balkon auf Vordermann bringen. Es gibt unterschiedliche Arten von Kräutergärten. Kräuter können in einem Beet wachsen oder in Töpfen und Kübel auf dem Balkon. Kräuter brauchen nicht allzu viel Platz und sind auch in der Pflege recht einfach zu handhaben. Daher ist ein Kräutergarten auch für jene Personen geeignet, die im Regelfall mit keinem grünen Daumen gesegnet sind.
Obwohl sie keine großen Ansprüche haben, gibt es Plätze, an welchen sie sich besonders wohlfühlen:

Kräuter in der prallen Sonne
Wer nur in der prallen Sonne Platz für den Kräutergarten findet, der sollte sich vor allem an Kräuter halten, die mit der direkten Sonneneinstrahlung gut zurechtkommen. Hier bieten sich Kräuter wie Thymian, Lavendel und Salbei an. Die Blätter dieser Kräuter haben eine spezielle Struktur, sodass sie einen Platz in der Sonne gut überstehen können.

Kräuter für einen Halbschatten-Platz/ ohne Sonne
Mit einem Schattenplatz kommen nur wenige Kräuter zurecht, denn sie brauchen auch Wärme. Im Schatten fühlt sich z.B. der Bärlauch wohl. Bei einem Halbschattenplatz können auch Kräuter wie Oregano, Knoblauch und Minze gut wachsen und ihren angenehmen Duft verstreuen.

Wenn der optimale Platz gefunden wurde, dann geht es an die Vorbereitungen. Der Platz sollte von Unkraut befreit und der Boden aufgelockert werden. Wer einen Kräutergarten auf dem Balkon plant und dabei zu Erde aus dem Baumarkt greift, der sollte sich vor Ort beraten lassen. Die Wahl der richtigen Erde hängt von den Lichtverhältnissen, dem Wasserbedarf der Kräuter etc. ab.
Wer die Möglichkeit hat, kann auch eine eigene Mischung aus z.B. Gartenerde und Kompost zusammenstellen.

Wann können die verschiedenen Kräuter gesät werden?

Alle Kräuter auf einen Blick: Aussaat direkt im Freien (ohne Glas):

Pflanzen Zeit zum Sähen
Anis Mai-Juli
Bärlauch April-Juni
Basilikum März-Juli
Dill Mai-Juli
Kamille Mai-Juli
Lavendel Mai-Juli
Liebstock März-Juni
Majoran Mai
Minze April-August
Oregano Mai-Juni
Petersilie März-August
Rosmarin März-Juni
Salbei April-Juni
Schnittlauch April-Juli
Senf Mai-August
Thymian Mai-Juli
Zitronengras April-August
Zitronenmelisse Juli-September

Kräuter für den Balkon
Wer sich einen kleinen aber feinen Kräutergarten auf dem Balkon anlegen möchte, der ist im Grunde nicht besonders eingeschränkt. Es gibt jedoch ein paar Kräuter, die sich besonders gut am Balkon machen:

  • Minze
  • Oregano
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Thymian
  • Zitronenmelisse
Lavendel braucht besonders viel Platz. Es ist daher empfehlenswert, ihn mit viel Abstand oder alleine in einen Topf zu pflanzen. SN/unsplash
Lavendel braucht besonders viel Platz. Es ist daher empfehlenswert, ihn mit viel Abstand oder alleine in einen Topf zu pflanzen.

Welche Kräuter passen gut zusammen?

Kräuter kommen eigentlich ganz gut miteinander aus. Es gibt jedoch auch ein paar Kräuter, die sich gegenseitig besonders stark fördern. Auch was Pflanzenschädlinge, Bakterien und Pilze betrifft, haben bestimmte Kräuter einen positiven Effekt auf andere Pflanzen:

Kräuter besondere Verträglichkeit mit
Kamille Dill, Majoran, Schnittlauch
Petersilie Dill, Schnittlauch
Rosmarin Basilikum
Salbei Oregano
Thymian mit vielen mediterranen Kräutern (Fenchel, Koriander...)

Mediterrane Kräuter wie u.a. Majoran und Rosmarin lieben die Sonne und passen daher nicht besonders gut mit Schnittlauch oder Petersilie zusammen. Diese Pflanzen bevorzugen eher einen kühlen und frischen Boden.

Welche Kräuter sollten nicht zusammen gepflanzt werden?

Kräuter sollten keine Wohngemeinschaft gründen mit
Basilikum Melisse
Fenchel Koriander
Minze Kamille
Thymian Majoran

Kräuter trocknen

Wenn die Ernte besonders üppig ausgefallen ist, dann können Kräuter getrocknet und über das restliche Jahr verteilt genutzt werden. Eine schonende Variante ist das Trocknen an der frischen Luft. Hier werden die Kräuter zu einem Bündel zusammengebunden und an einem schattigen Platz getrocknet. Dies kann bis zu 4 Tage dauern.

Eine weitere Variante ist das Trocknen im Backrohr. Die Kräuter vorab zerkleinern und mit genügend Abstand auf dem Backblech verteilen. Die Kräuter müssen bei niedriger Hitze (30 - 50 Grad) ca. 3 Stunden trocknen.

Kräuter die sich besonders gut zum Trocknen eignen sind:

  • Kamille
  • Lavendel
  • Majoran
  • Minze
  • Salbei
  • Thymian

Aufgerufen am 26.09.2018 um 02:59 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/garten-energie/kraeuter-alles-rund-um-den-eigenen-kraeutergarten-26583910

Kommentare

Schlagzeilen