Finanzierung & Recht

Kredit aufnehmen: Beliebte Wohnbaukredite in Österreich

Seit zehn Jahren investieren Österreicher stark in ein Eigenheim. Kreditkonditionen wie Fixzinsen und das niedrige Zinsumfeld erleichtern die Entscheidung.

Die Kreditkonditionen für einen Wohnbaukredit sind derzeit günstig.  SN/bernhard schreglmann
Die Kreditkonditionen für einen Wohnbaukredit sind derzeit günstig.

Wer sich Wohnraum anschaffen will, der setzt auf (günstige) Wohnbaukredite, gerade in Österreich. Das bestätigt eine Analyse der Bawag P.S.K. Demnach ist der Bestand an Wohnbaukrediten in Österreich in den vergangenen zehn Jahren mehr als doppelt so stark gewachsen wie im Euroraum. "Die Österreicher sind offenbar in den vergangenen zehn Jahren deutlich ambitionierter gewesen, ihre Eigenheimwünsche zu realisieren, als der Durchschnittseuropäer", erklärt der zuständige Bawag-Sprecher Markus Gremmel. "Bei der Eigenheimquote besteht aber in Österreich immer noch großes Potenzial."

Wohnbaukredite - Vergleich Österreich Europa

Im Europa-Vergleich ist beispielsweise der Anteil der Bewohner von Doppelhaushälften in Österreich zwar deutlich geringer als im Durchschnitt, beim Anteil an Bewohnern von Einfamilienhäusern reiht sich Österreich aber unter die Top 10 der EU-Länder.
Vergleicht man die Entwicklung des Wohnbaukredit-Bestands privater Haushalte zwischen Dezember 2008 und Dezember 2018, so zeigt sich eine dynamischere Entwicklung in Österreich als im Euroraum. Im Zehnjahresvergleich hat der Bestand an Wohnbaukrediten in Österreich um 58 Prozent zugenommen (von 69,8 Mrd. Euro auf 110,5 Mrd. Euro). Demgegenüber ist der Bestand an Wohnbaukrediten im gesamten Euroraum nur um 25 Prozent gewachsen. "Der allgemeine Verschuldungsgrad privater Haushalte in Österreich ist nach wie vor unterdurchschnittlich im Vergleich zur Eurozone, ebenso die Eigenheimquote. Wir sehen die Entwicklung zu mehr Wohneigentum und das Kreditwachstum in diesem Bereich in Österreich daher als gesund und nachhaltig an und rechnen mit einer Fortsetzung dieses Trends in den nächsten Jahren", erklärt Bawag-Volkswirt Ingo Jungwirth. Von einer Überschuldung könne keine Rede sein, ganz im Gegenteil: Die zugrunde liegenden Entwicklungen, wie etwa niedrige Zinsen und wachsende Bevölkerung, unterstützten diese Trends.
Im EU-Durchschnitt wohnen die meisten Menschen (42 Prozent) in Wohnungen (Miete und Eigentum), ein Drittel in Einfamilienhäusern (34 Prozent) und ein Viertel (24 Prozent) in Doppelhaushälften. In Österreich leben 47 Prozent in Einfamilienhäusern, 45 Prozent in Wohnungen.

Großer Wunsch nach einem Eigenheim

Innerhalb Österreichs hat das Thema Eigentum unterschiedliche Facetten, wie die Mikrozensus-Auswertung der Statistik Austria zeigt: Fast die Hälfte der Österreicher ist Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung. Im Burgenland ist der Anteil der Hauseigentümer mit 70 Prozent am höchsten, in der Bundeshauptstadt mit sieben Prozent am niedrigsten. Der Anteil der Wohnungseigentümer ist im Westen des Landes am höchsten: An erster Stelle liegt Tirol mit 17 Prozent, gefolgt von Vorarlberg und Salzburg mit jeweils 15 Prozent.
Alle Eigentümer einer Immobilie scheint jedoch zu einen, dass mit dem Bau oder Kauf eines Zuhauses ein großer Wunsch in Erfüllung geht. "Ein Eigenheim zu besitzen ist für viele ein wichtiger Teil der Lebensplanung. Außerdem sehen viele Menschen Immobilien als gute Wertanlage und verbinden ein eigenes Zuhause mit einem sorglosen Leben im Alter", erklärt Gremmel. "Das Niedrigzinsumfeld hat den Schritt zur Finanzierung eines Wohntraums in den vergangenen Jahren leichter gemacht."

Kreditkonditionen: Variable oder Festzinssätze?

Dennoch bleibt der Bau oder Kauf eines Eigenheims eine der wichtigsten finanziellen Entscheidung im Leben der Menschen. Die Kreditkonditionen sind aktuell auf historisch niedrigem Niveau und erleichtern die Finanzierung von Bau- und Kaufvorhaben. So gibt es Hypothekarkredite mit variablen Zinssätzen bereits ab 0,75 Prozent pro Jahr. Sicherheitsbewusste Kunden wählen oft einen Festzinssatz mit konstanten monatlichen Raten. Viele Kunden entscheiden sich auch für längere Festzinsperioden über zehn oder 15 Jahre mit einem Zinssatz ab 1,50 bis 1,75 Prozent.

Aufgerufen am 26.05.2019 um 09:54 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/finanzierung-recht/kredit-aufnehmen-beliebte-wohnbaukredite-in-oesterreich-67174936

Schlagzeilen