Bauen & Wohnen

Weiter Chalet-Boom in Kitzbühel

Objekte werden mit Möbeln, Kunst und sogar gefülltem Weinkeller angeboten. Quadratmeterpreise liegen bei 20.000 Euro, Preissteigerungen sind weiterhin zu erwarten.

Chalets in Kitzbühel sind gefragt und gelten ob ihrer hohen Wertbeständigkeit als sichere Geldanlage. SN/kastl media
Chalets in Kitzbühel sind gefragt und gelten ob ihrer hohen Wertbeständigkeit als sichere Geldanlage.

Die hohe Nachfrage nach Chalets in Kitzbühel hält auch nach 30 Jahren weiter an. Thomas Hopfgartner, Experte im Bereich Luxusimmobilien an den Standorten Kitzbühel, Velden und Wien, sieht auch in naher Zukunft kein Ende. Grund dafür ist neben der Lage vor allem die sofortige Verfügbarkeit sowie die Wertstabilität der Immobilien.

Kitzbühel teuerste Region Österreichs

Der anhaltende Trend ist sowohl dem Ort Kitzbühel als auch der Einzigartigkeit der Immobilien geschuldet. Corona hat die Nachfrage in den vergangenen zwei Jahren allerdings noch einmal gesteigert. "Chalets in Kitzbühel werden vom Markt regelrecht gefordert. Sie sind schon lange kein bloßer Trend mehr", sagt Hopfgartner, Geschäftsführer von Living Deluxe Real Estate. "Das liegt auch daran, dass der Ort zu den prominentesten, exklusivsten und beliebtesten Hotspots der Welt gehört und als Reiseziel sehr gefragt ist." Nicht umsonst sei Kitzbühel weiterhin die teuerste Region Österreichs und die drittteuerste Destination im gesamten Alpenraum.

Objekt fix und fertig eingerichtet

Dafür bekommen die Käufer nicht nur Bergpanorama und ein topausgestattetes luxuriöses Chalet sowie extravagante Architektur, sondern auch eine qualitativ hochwertige und perfekt abgestimmte Einrichtung. Das Objekt wird mit Möbeln, Kunst, Deko und teilweise sogar mit einem gefüllten Weinkeller übergeben. Hopfgartner: "Das Haus ist bereits fix und fertig. Dadurch kann sich der Käufer genau vorstellen, wie es ist, dort zu wohnen. Alles, was man zum Leben braucht, und mehr ist vorhanden, womit einem sofortigen Einzug nichts mehr im Wege steht."

Preise

Ein Chalet in der Gegend von Kitzbühel koste im Durchschnitt aktuell 20.000 Euro pro Quadratmeter, während der Kaufpreis einer durchschnittlichen Immobilie in Kitzbühel 9735 Euro beträgt.

Die Käufer schätzen besonders die malerische Landschaft beziehungsweise Nähe zur Natur, die vielfältigen Freizeit- und Lifestyle-Angebote sowohl im Sommer als auch im Winter, die Sicherheit der Region sowie die gute Erreichbarkeit. Dazu kommt, dass Immobilien in Kitzbühel eine immense Wertstabilität aufweisen und somit ein gutes Investment sind. Seit 2018 findet eine starke Steigerung von zirka 20 Prozent in Hinblick auf die Quadratmeterpreise von Häusern statt. Der Großteil der Käufer kommt aus Deutschland (60 Prozent) und zirka ein Drittel aus Österreich.

Aufgerufen am 08.02.2023 um 12:13 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/bauen-wohnen/weiter-chalet-boom-in-kitzbuehel-118765591

Kommentare

Schlagzeilen