Bauen & Wohnen

Harmonie innen und außen

Birgit Juric-Kaufmann berät in Energiefragen anderer Art: Sie ist Feng-Shui-Einrichtungsberaterin und bringt Menschen mit den sie umgebenden Räumen in Harmonie und Einklang.

Der optimale Energiefluss soll durch Feng Shui ermöglicht werden. SN/elnur/stock.adobe.com
Der optimale Energiefluss soll durch Feng Shui ermöglicht werden.

"Mit dem Feng-Shui, als Teil der chinesischen Fünf-Elemente-Lehre wird die Erkenntnis weitergegeben, dass alle Dinge des Universums fünf Grundelementen (Feuer, Metall, Erde, Holz und Wasser) zugeordnet werden können", erklärt Birgit Juric-Kaufmann, Feng-Shui-Einrichtungsberaterin aus Salzburg. "Jedes Element repräsentiert dabei bestimmte Eigenschaften und Qualitäten, die in der Natur vorkommen und so auf unterschiedliche Weise Einfluss nehmen können." Die Herausforderung sei, sagt die Feng-Shui-Expertin, die Qualitäten dieser Elemente - auf verschiedenen Ebenen - bestmöglich miteinander in Einklang zu bringen, um so einen optimalen Energiefluss ("Qi") zu ermöglichen. "Mit dem Verständnis davon, in welcher Weise die Fünf Elemente zusammenspielen, kann in Wohnräumen viel Harmonie geschaffen werden", erklärt sie. "Das kann sich auf viele Lebensbereiche positiv auswirken."

Störung des Gleichgewichts

Wie aber macht sich eine Disharmonie bemerkbar? Birgit Juric-Kaufmann: "Das ist sehr unterschiedlich. Manche Menschen fühlen sich aus unerfindlichen Gründen gestresst oder gehetzt oder haben das Gefühl, dass sie zwar über viel Energie verfügen, ihnen diese aber irgendwie abhandenkommt." Als eine mögliche Ursache dafür, dass zu viel "Qi" aus den Wohnräumen entweicht, sieht die Salzburgerin auch die Bauweise moderner Häuser. "Viele gerade Flächen und große Fensterfronten beschleunigen die Geschwindigkeit der Energie und leiten diese oft nach außen ab." Abhilfe könne hier oft mit sehr einfachen Mitteln geschaffen werden. "Steine, Vorhänge oder ein runder Teppich halten beispielsweise viel Energie im Raum. Es müssen auch nicht unbedingt die Feng-Shui-typischen Accessoires wie Glöckchen oder Wasserschalen verwendet werden - da gibt es viele Möglichkeiten."

Im Süden das Feuer

Im besten Fall sollte schon bei der Wohnungsplanung und der Festlegung der Funktionalität der Räume auf die Himmelsrichtung geachtet werden. Denn auch mit jeder Himmelsrichtung wird gemäß der fernöstlichen Lehre ein bestimmtes Element verbunden, das seinerseits wieder über bestimmte Energiequalitäten verfügt. So ist es den Feng-Shui-Prinzipien zufolge ratsam, Schlafzimmer oder Bad eher im Wohnungsnorden (Element Wasser) anzusiedeln, wohingegen Wohnräume eher gen Süden (Feuer) ausgerichtet sein sollten. "Um genaue Festlegungen zu treffen, sollte allerdings auch das (chinesische) Horoskop der Bewohner und der Immobilie selbst in die Betrachtung mit einfließen", rät Birgit Juric-Kaufmann. Erst dann vervollständige sich das Bild davon, welche Elemente in welchem Raum ausgeglichen und welche gefördert werden müssten. Ganz grundsätzlich könne man alle Elemente hinsichtlich ihrer Yin-und-Yang-Qualitäten einteilen, erklärt sie. "Ein Wohnraum in dem man sich entspannen möchte, wie ein Schlafzimmer oder ein Bad, sollte über möglichst viele Yin-Qualitäten verfügen, die die Energie verlangsamen - zum Beispiel Textilien oder Teppiche. Yang-Qualitäten hingegen würden das Tempo beschleunigen - konkret etwa Fliesen, Metallrollos oder Steinböden.

Ordnung, Ordnung!

Einen übergeordnet wichtigen Aspekt im Feng-Shui nimmt auch der Bereich Ordnung ein. Weshalb? "Durch Ordnung lässt sich Energie sehr viel besser leiten", so Birgit Juric-Kaufmann. "Gleichzeitig ist es wichtig, sich damit zu beschäftigen, welche Prioritäten man setzen will. Vor allem im Eingangsbereich sollte auf Übersichtlichkeit geachtet werden", erklärt sie. "Wenn dort Unordnung herrscht, gelangt das ,Qi' erst gar nicht in die Wohnräume." Enorm wichtig sei eine Aufgeräumtheit im Keller bzw. im Dachboden. Meistens wären das aber gerade jene Orte, die Schwachpunkte bildeten. "Dabei widerspiegelt gerade der Keller - im übertragenen Sinn - das Unterbewusste. Herrscht dort Chaos, bleiben vielleicht auch viele belastende Dinge im Leben unaufgelöst", erklärt die Beraterin. Ebenso bedeutsam sei es auch, auf Erholungsqualität im Schlafzimmer zu achten, meint die Feng-Shui-Expertin abschließend: "Der Körper braucht gute Bedingungen, um sich regenerieren zu können."

www.fengshuieinrichtungsberatung.at

Aufgerufen am 21.05.2022 um 06:30 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/bauen-wohnen/harmonie-innen-und-aussen-115414114

Schlagzeilen