Aktuelles & Trends

Kreuzfahrtschiff Queen Elizabeth 2: Neuer Glanz für den Kreuzer

Auch Kreuzfahrtschiffe brauchen eine Ladeneinrichtung. Umdasch aus Amstetten hat nun den Geschäftsbereich der "Queen Elizabeth 2" aufgemöbelt.

Kreuzfahrten liegen im Trend. Das Angebot wird immer größer, immer mehr Menschen suchen Erholung auf einem dieser Riesen. Ganz neu ist das aber nicht. Die "Queen Elizabeth 2" ist einer jener Ozeanriesen, der jahrzehntelang auf den Weltmeeren unterwegs war. 1967 gebaut hat das Schiff 1400 Ausfahrten absolviert, rund sechs Millionen Seemeilen zurückgelegt und fast 2,5 Millionen Passagiere unterhalten, ehe es im April in Dubai endgültig Leinen warf. Die Schiffsschraube wurde abmontiert, das Schiff ist nun im Hafen zu besichtigen. Dort kann man den Glanz vergangener Tage nachvollziehen, dazu gehört - wenig überraschend - auch die Möglichkeit, einzukaufen.

Österreichische Firma gestaltet den Luxuskreuzer um

Der Shopbereich wurde nun von einem österreichischen Unternehmen neu gestaltet, und zwar von Umdasch aus Amstetten, mit mehr als 1400 Mitarbeitern eines der führenden Ladenbau-Unternehmen Europas. Die Firma stattet normalerweise Geschäfte und Filialen auf dem Festland aus, nun also auch ein stillgelegtes Schiff. Die Umbauten wurden in den vergangenen Monaten direkt am Liegeplatz durchgeführt. Auf einer Gesamtfläche von 400 Quadratmetern haben die "Store Makers" von Umdasch nach Vorgaben von Retail Concepts Design aus Dubai eine neue Verkaufslandschaft geschaffen.

Exklusive Materialen sorgen für einen gewissen Glamour

Bei der Realisierung der insgesamt fünf Stores im Duty-Free-Bereich auf dem Promenadendeck wurde ein besonderes Augenmerk auf die Historie des Kreuzers gelegt. Exklusive Materialien erinnern an die glamourösen Zeiten der "Queen Elizabeth 2": Messingelemente, prunkvolle Teppiche und Spiegelmosaike versetzen die Besucher in die 60er-Jahre der gehobenen Klasse zurück, als an Bord mehr als 70.000 Flaschen Champagner pro Jahr konsumiert wurden. Die Einrichtung aus Massivholz und beleuchtete, hochglänzende Glasvitrinen präsentieren Sortimentsgruppen wie Parfümerie, Tabak, Spirituosen und Co. Ein Hinweis auf die neue Heimat des Schiffes zeigt sich in dem von Umdasch gefertigten arabischen Mashrabia-Muster in den Holzvertäfelungen am Shopping-Deck.

Die Passigiere können sich auf verschiedene Themenwelten freuen

"Wir freuen uns, bei diesem speziellen Projekt mitwirken zu dürfen. Ladenbau auf einem Schiff ist an sich schon ein interessantes Thema. Wenn es dann auch noch die "Queen Elizabeth 2" ist, die sich zum Luxushotel in Dubai verwandelt, dann ganz besonders", zeigt sich Michael Ripfl, Sales Director Global/Travel Retail bei Umdasch Premium Retail und Expat in Dubai, zufrieden. Das Schiff wurde liebevoll zu seinem früheren Glanz zurückgebracht und mit zeitgemäßer Technologie revitalisiert. 13 Restaurants und Bars zeigen verschiedene Themenwelten, daneben offeriert die "Queen Elizabeth 2" Unterhaltung mit einem eigenen Spa, einem Theater sowie einem Fitnesscenter und Pool. Natürlich haben die "Passagiere" auch die Wahl zwischen 224 Suiten und Gästezimmern, der Blick auf Dubais Skyline ist inklusive.

Aufgerufen am 18.06.2019 um 01:04 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/aktuelles-trends/kreuzfahrtschiff-queen-elizabeth-2-neuer-glanz-fuer-den-kreuzer-62448628

Kommentare

Schlagzeilen