Aktuelles & Trends

Keramikfassaden werden auch in Österreich immer beliebter

Auch Tonziegel eignen sich für eine Fassade. Neue Technologien ermöglichen viele verschiedene Formen und Farben der Keramikfassade.

Tonziegeln in der Fassade werden auch in Österreich immer mehr zum Trend.  SN/wienerberger ag
Tonziegeln in der Fassade werden auch in Österreich immer mehr zum Trend.

Was in Großbritannien, Holland, Belgien und Frankreich seit jeher selbstverständlich ist, wird jetzt auch in Österreich immer mehr zum Trend: die Verwendung von Tonziegeln in der Fassade.

Verschiedene Formen und Farben der Keramikfassade

"Die Tradition der keramischen Fassade ist so alt wie der Ziegelbau selbst. Auch in Österreich erkennt man nun, dass sich Ziegel auch an der Außenwand äußerst gut machen. Die Natürlichkeit des Materials, die Lebendigkeit der Oberflächen und die vielfältige Farbgestaltung bringen neue Impulse für kreative Architekten und innovative Bauherren", erklärt Mike Bucher, Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, und ergänzt: "Argeton-Fassaden sind zeitlos modern, dauerhaft witterungs- und wertbeständig, natürlich und nachhaltig. Neben einem breiten Produktspektrum verschiedenster Plattentypen und Farben stehen besonders Individuallösungen mit einzigartigem Formendesign oder speziell auf Kundenwunsch entwickelten Farbglasuren im Vordergrund. Erlaubt und möglich ist, was gefällt."

Aufbau der Fassadenplatten

Mit Farben, Glasuren, Engoben, Formen und Oberflächen in nahezu unbegrenzter Vielfalt bietet der Baustoff jedem kreativen Architekten mannigfaltige Möglichkeiten. Das Fassadensystem besteht aus keramischen Fassadenplatten und einer systemgebundenen Unterkonstruktion aus Aluminium.
Die im Strangpressverfahren hergestellten Fassadenelemente werden nach dem Brennvorgang quer zur Ziehrichtung auf Länge geschnitten, sie besitzen gemäß bauaufsichtlicher Zulassung eine hohe statische Festigkeit und sind witterungs- und frostbeständig.

Einsatz bei unterschiedlichen Bauvorhaben

Die vorgehängten, hinterlüfteten Fassadenplatten aus Ton eignen sich für den Einsatz bei unterschiedlichen Bauvorhaben, angefangen bei Wohnbauten über Schulen und Bildungsbauten bis hin zu Shopping-Malls und modernen Einfamilienhäusern. Dabei machen sie nicht nur bei Neubauten - unter anderem
auch in Kombination mit Stahl, Glas oder Holz - eine gute Figur, sondern verleihen auch Sanierungsobjekten einen modernen, einzigartigen Charakter.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.12.2018 um 02:48 auf https://immo.sn.at/immo-ratgeber/aktuelles-trends/keramikfassaden-werden-auch-in-oesterreich-immer-beliebter-61879213

Kommentare

Schlagzeilen